Das Ergebnis des Bürgerentscheids steht fest

Die Stimmberechtigten im Bezirk Hamburg-Mitte haben mit deutlicher Mehrheit gegen die Musical-Seilbahn gestimmt. Das offizielle Ergebnis lautet:

 

18.312 (36,6%) Ja-Stimmen

31.769 (63,4%) Nein Stimmen

50.410 Stimmen wurden abgegeben, davon waren 50.081 gültig. Wahlbeteiligung: 24,8%

Damit ist das unsinnige Projekt wohl endgültig vom Tisch.

Wir freuen uns, dass die Bürger*innen in Hamburg-Mitte gegen das Konzernbegehren gestimmt haben, wir sind froh, dass es gelungen ist den Öffentlichen Raum gegen den Zugriff eines rein kommerziellen Verwertungsinteresses zu verteidigen und wir sind erleichtert, dass Hamburg ein Fahrgeschäft erspart geblieben ist, das den Menschen in der Stadt keinen echten Nutzen gebracht hätte.

Dabei ging es in den vergangenen Wochen nicht bloß um eine Seilbahn, sondern wie so oft um die Frage, wem gehört die Stadt, wer bestimmt ihre Entwicklung und in welche Richtung soll die gehen?

Mit dem Votum ist auch ein klares Signal gesetzt worden für die Bewahrung des Öffentlichen Raums, gegen die Totalverwertung und für eine Politik, die sich nicht nur an den Interessen großer Wirtschaftsunternehmen orientiert sondern an dem aller in der Stadt lebenden und arbeitenden Menschen.

Das erfreuliche Ergebnis der Abstimmung ist ein Erfolg aller am Kampf gegen die Musical- Seilbahn beteiligten Gruppen und Einzelpersonen.
Wir danken all jenen, die in den letzten Wochen unermüdlich ihre Freizeit geopfert haben, um Aufkleber und Flugblätter zu verteilen, Plakate aufzuhängen, Sachverhalte zu recherchieren, Argumente zu formulieren und Menschen im persönlichen Gespräch zu überzeugen.

 

Eine Pressemeldung der Initiative Keine Seilbahn über unseren Köpfefinden Sie hier.

Hier im Bild: keine Seilbahn!
Hier im Bild: keine Seilbahn! Und so bleibt es auch!